Schlüsselfertig oder Eigenheim selber bauen

Einfamilienhaus bauen – schlüsselfertig oder mit viel Eigenleistung?

Beauf­tra­gen, Bau­maß­nah­men abwarten, einziehen … schlüs­selfer­tig halt – so ein­fach kann es sein, ein Eigen­heim von einem Gen­er­alun­ternehmer erricht­en zu lassen. Das hat jedoch seinen Preis, weshalb sich viele Bauher­ren dafür entschei­den, Eigen­leis­tun­gen zu erbrin­gen und mehrere Tausend € einzus­paren. Lasse ich bauen oder mache ich viel selb­st? Einige Fak­toren spie­len für den Bauher­rn bei der Beant­wor­tung eine Rolle.

Einfamilienhaus geplant?Planungspaket kostenlos anfragen.

Das schlüsselfertige Einfamilienhaus

Da der Begriff “schlüs­selfer­tig” rechtlich nicht geschützt ist, gibt es ver­schiedene Inter­pre­ta­tio­nen von einem schlüs­selfer­ti­gen Haus. Heutzu­tage bieten viele Fir­men Mas­sivhäuser schlüs­selfer­tig an.

Sind die Haustech­nik oder auch die Boden­beläge dabei auch wirk­lich enthal­ten? In anderen Fällen fehlen gegebe­nen­falls die Türen und Maler­ar­beit­en sind auch nicht im Preis inbe­grif­f­en. Ein genauer Blick in den Ver­tragsen­twurf schützt vor unan­genehmen Über­raschun­gen und klärt offene Fra­gen zum tat­säch­lichem Leis­tung­sum­fang im Vor­feld ab. Um dem Begriff “schlüs­selfer­tig” wirk­lich nah zu kom­men, sollte die Leis­tungs­beschrei­bung im Ange­bot so gestal­tet sein, dass das Haus nach Fer­tig­stel­lung für den Kun­den sofort beziehbar ist.

Vorteile

Wenn einem die Baubranche fremd ist, kann ein schlüs­selfer­tiges Haus dur­chaus eine gute Wahl sein. In der Regel übern­immt der Bau­un­ternehmer alle Leis­tun­gen und erstellt das Haus nach den Wün­schen des Bauher­rn. Die Bear­beitung durch den Experten sorgt in der Regel für eine kurze Bauzeit. Wenn man als Bauherr in der Bauphase dann noch in ein­er Woh­nung eingemietet ist, spart man sich durch die schnellere Fer­tig­stel­lung die Mehrkosten der Miete ein.

Außer­dem ver­mei­det man Dop­pel­be­las­tun­gen (Bau und Beruf) und auch die Freizeit kommt nicht zu kurz. Den­noch schadet es natür­lich nicht, wenn man als Bauherr gele­gentlich auf dem Baugelände nach dem Recht­en sieht und sich über den Bau­fortschritt erkundigt.

Nachteile

Wenn man alle Bauleis­tun­gen in fremde Hände gibt, erhöht das allerd­ings den Preis. Somit ist ein schlüs­selfer­tiges Haus teur­er als ein Haus, das mit viel Eigen­leis­tung erstellt wurde.

Die Indi­vid­u­al­ität bei der Gestal­tung des eige­nen Ein­fam­i­lien­haus­es bleibt teil­weise auch auf der Strecke. Denn nur in weni­gen Fällen kann man am fer­ti­gen Konzept eines schlüs­selfer­ti­gen Haus­es etwas ändern. Das ist nahe­liegend, denn bei ein­er Planän­derung müsste eventuell auch die Sta­tik und andere Gew­erke berück­sichtigt wer­den. Das erzeugt zusät­zliche Kosten. Da es aber ver­schiedene Arten von schlüs­selfer­ti­gen Häusern gibt, ist den­noch eine gewisse Auswahl geboten.

Die Statik bei einem schlüsselfertigen Haus

Je nach­dem, für welch­es schlüs­selfer­tige Haus bzw. welchen Gen­er­alun­ternehmer man sich entschei­det, ist die Sta­tik meist im Preis inbe­grif­f­en. In der Regel sind die Haus­mod­elle bere­its von einem Architek­ten geplant und die Stand­sicher­heit von einem Trag­w­erk­s­plan­er nachgewiesen.

Das Einfamilienhaus (EFH) mit viel Eigenleistung

Der Traum vom gün­sti­gen Eigen­heim rückt ein Stückchen näher, wenn man handw­erk­lich begabt und eventuell sog­ar in der Baubranche tätig ist. Es gibt zahlre­iche Arbeit­en, die man selb­st übernehmen kann. Welche das sind, ist immer indi­vidu­ell von der eige­nen Sit­u­a­tion abhängig und ob man die entsprechen­den Fähigkeit­en besitzt.

Meis­tens übern­immt das Bau­un­ternehmen den Rohbau und den Innen­putz sowie das Estrichgießen. Auch das Ver­legen der Wass­er- und Elek­troin­stal­la­tion sollte ein­er Fach­fir­ma über­lassen wer­den. Doch bere­its beim Boden kann man selb­st Hand anle­gen. Ein Tep­pich­bo­den ist auf einem ebe­nen Estrich schnell ver­legt. Nur das Ver­legen eines Holz- oder Fliesen­bo­dens ist etwas schwieriger und sollte zumin­destens von einem Experten kon­trol­liert wer­den. In jedem Fall kann man aber vor­ab die Wände in der Lieblings­farbe sel­ber stre­ichen. Mit ein biss­chen Übung ist gegebe­nen­falls auch das vorherige Tapezieren möglich.

Auch der Dachaus­bau mit Trock­en­wän­den und Holzverklei­dun­gen sowie die Holzdeck­en im Wohn- und Essz­im­mer sind für Hob­by-Handw­erk­er keine unlös­bare Her­aus­forderung. Wenn man Fen­ster und Türen selb­st ein­bauen kann, spart man sich auch für diese Arbeit die Kosten.

Manch­mal hil­ft es schon, wenn man Hil­f­sar­beit­en erledigt, die sehr zeitaufwendig sind. Beispiel­sweise kann man dem Mau­r­er die nöti­gen Steine zu dem Ort tra­gen, wo er sie benötigt. Man kann den Mör­tel anmis­chen und diesem zum Mau­r­er oder Ver­putzer fahren. Es gibt viele kleine Arbeit­en, die zu einem schnelleren Bau­fortschritt beitra­gen. Das sollte man allerd­ings mit der Bau­fir­ma im Vor­feld abklären.

Bei einem EFH wird heutzu­tage – je nach Steinart – häu­fig nur die erste Schicht des Mauer­w­erks aus Mör­tel hergestellt. Für den besseren Ver­bund mit der Decke/Bodenplatte und als Aus­gle­ich­schicht für die Raumhöhe. Nach der ersten Schicht wird fast nur noch mit Dünn­bettmör­tel gek­lebt.

Vorteile

Eine umfassende Eigen­leis­tung beim Bau des Haus­es birgt enormes Einspar­po­ten­tial. Alle Arbeit­en, die ein Bauherr selb­st übern­immt, braucht nicht bezahlt zu wer­den oder es ver­ringert sich mas­siv der Preis. Für viele ist das entschei­dend, um den Bau über­haupt real­isieren zu kön­nen.

Zudem bringt Eigen­leis­tung jede Menge Indi­vid­u­al­ität in das Haus und das begin­nt schon bei der Pla­nung. Nach Absprache mit dem Architek­ten und dem Sta­tik­er legt der Bauherr fest, wie groß die einzel­nen Räume sind und ob beispiel­sweise ein Balkon oder eine Ter­rasse geplant wer­den soll. In Sachen Bauweise und Bau­ma­te­r­i­al wird eben­falls frei entsch­ieden.

Nachteile

Der Zeitaufwand der Eigen­leis­tung darf nicht unter­schätzt wer­den. Dass die Fer­tig­stel­lung des Haus­es dadurch langsamer wird, muss klar sein. Während die Bau­fir­ma den ganzen Tag über am Bau­vorhaben arbeit­et, wird Eigen­leis­tung häu­fig am Woch­enende oder nach der Arbeit erledigt.

Grund­sät­zlich gibt es natür­lich auch keine Gewährleis­tung auf Eigen­leis­tun­gen. Man sollte sich daher genau über­legen, welche Arbeit­en eventuell Folgeschä­den nach sich ziehen kön­nten und welche Arbeit­en man tat­säch­lich selb­st übernehmen kann. Sollte man sich über­schätzen, muss eine Fach­fir­ma gegebe­nen­falls die Arbeit zu Ende führen. Das kann eventuell teuer wer­den. Ein Teil der Erspar­nis ist dann auf jeden Fall hinüber.

Die Statik bei einem Haus mit viel Eigenleistung

Bei der Pla­nung arbeit­et der Architekt in der Regel mit einem Sta­tik­er zusam­men. Dieser berech­net die Tragfähigkeit des Gebäudes und macht es stand­sich­er. Schon bei der Erstel­lung des Konzeptes, spätestens jedoch in der Genehmi­gungsphase, wird der Sta­tik­er hinzuge­zo­gen und kann vom Bauher­rn frei gewählt wer­den. Hier lassen sich bei gle­ich­er Qual­ität durch den tech­nis­chen Fortschritt erhe­blich Kosten sparen.

  • Verfasst am 2. September 2020. Die obigen Informationen können veraltet/fehlerhaft sein und stellen keine Beratung dar. Fragen Sie uns für verbindliche Auskünfte hier an:

    Meinungen

    4,93 von 5 Sternen auf SHOPVOTE und Google aus 74 Bewertungen (156 insgesamt). Hier eine kleine Auswahl von Kundenmeinungen:

    Je. P.

    Google

    5,00 / 5

    5.00 von 5 Sternen

    Anfangs war ich skep­tisch weil Online aber da ich 3 vor Ort Sta­tik­büros gefragt habe und die keine Zeit hat­ten bin ich auf esta­ti­ka gestoßen. Sehr fair­er Preis und auch gün­stiger als die anderen Büros. Sehr schneller Liefer­ung der Pläne für die Boden­plat­te, damit wir anfan­gen kon­nten.

    Susanne Rusch

    Google

    5,00 / 5

    5.00 von 5 Sternen

    Wir kön­nen nur Gutes über ESTATIKA berichten.Unsere Sta­tik wurde zeit­nah und nach unseren Wün­schen berechnet.Fragen zur Aus­führung wur­den schnell beantwortet.Toller Service…vielen Dank.

    Über uns

    Die ESTATIKA GmbH ist ein bundesweit tätiges Ingenieurbüro für Objektplanung, Tragwerksplanung, Bauphysik und Energieberatung.

    Diplom-Ingenieur (FH)<br>R. Sithamparanathan

    Dipl.-Ing. (FH)
    R. Sithamparanathan

    Ansprechpartner
    Energieberatung/Statik

    Doktor-Ingenieur<br>Christoph Ebbing

    Dr.-Ing.
    Christoph Ebbing

    Ansprechpartner
    Fördermittel/Objektplanung

    Unsere Keyfacts:

    Projekte
    1.400+
    Berufsjahre
    15+
    Mitarbeiter:innen
    10+

    » Details

    Qualifikationen

    Unser Ingenieur-Team besteht aus qualifizierten Fachplaner:innen mit je 15+ Berufsjahren und einem (Fach)Hochschulabschluss, sowie Eintragungen in mehreren Ingenieurkammern und weiteren Qualifikationen:

    Leistungen

    Fachplanung aus einer Hand. Folgende Leistungen bieten wir Ihnen für Ihr Bauvorhaben an – gerne auch als Paket: